Gesundheit hängt von der Ernährung ab, der die Potenz beeinflusst

Also, welche Lebensmittel brauchen Sie, um die Potenz zu verbessern?

Lebensmittel sollen männliche Kraft und sexuelles Verlangen generieren. Es geht nicht nur um vegetarisches Essen. Es gibt viele Produkte, die Männer gleichzeitig mögen und gesund sind.

Meeresfrüchte

Sie sind mit Zink angereichert, das die Testosteronproduktion anregt. Austern enthalten Dopamin, ein Hormon, das die Libido steigert.

Thunfisch ist der nützlichste Fisch für Männer. Es hat viel Vitamin D, das den Blut-Testosteron-Gehalt um 90% erhöht. Österreichische Wissenschaftler fanden auch heraus, dass dieser Fisch einen positiven Einfluss auf die im Samen enthaltenen DNA-Moleküle hat.

Austern. Männer bewerteten Austern vor vielen Jahren als Aphrodisiakum, und das nicht ohne Grund. Das Essen einiger Austern pro Tag kann den Körper mit einem Antioxidans wie Mineralzink versorgen, das in zahlreichen Prozessen von der Zellreparatur bis zur DNA-Synthese eingesetzt wird. Austern sind die einzige und beste Quelle für natürliches Zink. Studien zeigen, dass Zink die Libido durch Erhöhung der Testosteronproduktion steigern und vor Prostatakrebs schützen kann.

Ingwer

Ingwerwurzel verbessert Ihr Sexualleben, da sie den Blutfluss normalisiert und den Zustand der Arterien verbessert. Studien haben gezeigt, dass der Verzehr von einem Teelöffel Ingwer nur ein paar Mal pro Woche ausreicht, um gesundheitliche Vorteile zu erzielen.

Schokolade

Schokolade enthält Phenethylamin, eine Chemikalie, die als Liebesmedizin bekannt ist. Dies ist auf Amphetamin zurückzuführen, das die Stimmung verbessert, aber keine Sucht verursacht. Phenethylamin aktiviert das „Lustzentrum“ des Gehirns und produziert Endorphine, die Hormone des Glücks. Schokolade reduziert auch Stress, weil sie Anandamid enthält, das die gleichen Rezeptoren im Gehirn wie Marihuana stimuliert. Studien haben gezeigt, dass dunkle Schokolade das Herz schützt und das Gedächtnis verbessert.

Granatapfelsaft und Spinat

In diesem Getränk, eine große Menge von Antioxidantien, die die Durchblutung unterstützen, sind Granatäpfel hervorragende Helfer der männlichen Potenz.

Erinnern Sie sich an den Seemann Popeye aus dem Cartoon und seine Liebe zum Spinat? Spinat ist also wirklich in der Lage, die männliche Stärke zu unterstützen und zu steigern. Sein Geheimnis ist der hohe Arginingehalt. Wenn diese Aminosäure in den Körper gelangt, verwandelt sie sich in Stickstoffmonoxid, das dabei hilft, eine Erektion zu erzeugen und aufrechtzuerhalten.

Früchte und Gemüse

Beeren aller Art enthalten ein Flavonoid namens Anthocyan, das den Alterungsprozess verlangsamt. Sie helfen auch im Sex. Blaubeeren werden oft als „kleine blaue Tablette der Natur“ bezeichnet, da sie wie andere Beeren natürliche Inhaltsstoffe enthalten, die den Salpetersäuregehalt im Körper erhöhen und die Blutgefäße entspannen.

Rote Trauben verbessern die Beweglichkeit der Spermien.

Tropische Früchte wie Bananen sind voll von einfachen Kohlenhydraten, die helfen, den Energie- und Kaliumhaushalt des Körpers zu steigern. Bananen verhindern Muskelkrämpfe, die die sexuelle Funktion beeinträchtigen.

Als Ergebnis von Untersuchungen wurde festgestellt, dass die regelmäßige Verwendung von Knoblauch die Bildung von Lipidplaques in den Gefäßen, einschließlich des Penis, stoppen kann. Um Potenzprobleme zu vermeiden, fügen Sie Ihren Essen täglich Knoblauch hinzu.

Welche Regeln soll man beachten?

Diät wird individuell zusammengestellt. Jemand versucht, eine chronische Krankheit loszuwerden. Und jemand möchte einfach nur seine Ernährung ändern und Informationen über dem Lebensmittel erhalten, um die Erektion zu steigern und Krankheiten vorzubeugen. Jeder Mensch hat seinen eigenen Lebensstil, der auch nicht zu übersehen ist. Gleichzeitig gibt es allgemeine Tipps für diejenigen, die bereit sind, für das reibungslose Funktionieren des Fortpflanzungssystems richtig zu essen:

Wenn Sie sich einer Behandlung unterziehen, ist es wichtig, die Ernährung zusammen mit einem Spezialisten anzupassen. Einige Produkte können die Wirkung von Arzneimitteln neutralisieren. Zum Beispiel sollten Grapefruits nicht gegessen werden, wenn Sie Antibiotika einnehmen.

Portionen sollen mittel sein. Verhungern ist strengstens verboten - um den Körper wiederherzustellen, braucht man Nährstoffe in ausreichenden Mengen. Überessen ist jedoch nicht wünschenswert - Übergewicht führt zu einer Verringerung der Erektion.

In der Regel wird eine Diät befolgt, bis ein Ergebnis erzielt wird. Wenn Sie die Probleme mit der Potenz weiterhin nicht kennen möchten, ist es wichtig, ständig Lebensmittel zu sich zu nehmen, die die Erektion steigern.